Nicht jede Hausverwaltung kümmert sich!

Viele Wohnungseigentümer sind mit Ihrer Hausverwaltung, dem Hausmeister oder dem Gärtner unzufrieden. Aber ist diese Unzufriedenheit auch berechtigt. Birgit von Neindorff, die selbst eine Hausverwaltung führt, sagt: „So pauschal kann man das nicht sagen, aber Anlagen, die wir in den letzten Jahren übernommen haben, kamen häufig genau aus diesem Grund zu uns.“ 

 

Sicher kann auch eine gute Hausverwaltung nicht beim Hausmeister oder Gärtner immer im Rücken stehen, aber sie muss sich darum kümmern, wenn es nicht zur Zufriedenheit läuft. Da aber viele Hausverwaltungen eigentlich Makler oder Architekten sind, liegt ihr Fokus nicht auf der Hausverwaltung. Ein Architekt kann erstklassige Häuser bauen, im Nebenberuf ist er oft ein nicht ganz so guter Hausverwalter, ein Makler mag ein Spezialist mit Spürnase für gute Kauf- und Verkaufsgelegenheiten sein, nebenbei schultert er die schwierige Aufgabe der Verwaltung meist kaum. Die Magen ihrer Kerngeschäfte sind oft deutlich höher als in der Immobilienverwaltung, so dass für die Verwaltung kaum Zeit übrig bleibt. „Eine Firma die sich auf die Hausverwaltung spezialisiert hat, kümmert sich um ihre Kunden, denn nur zufriedene Kunden bringen den Erfolg“, meint Birgit von Neindorff. Viele Verwaltung kennen ihre Kunden und deren individuellen Bedürfnisse kaum. Und wie man den Verwalter wechseln kann, ist den meisten Eigentümern auch unbekannt. Dabei kann jeder Eigentümer sich ein Angebot bei einer anderen Verwaltung einholen und der Gemeinschaft zur Beschlussfassung vorlegen.

 

 
Quelle: KielSide /Ausgabe April 2011 / © Kieler Magazin Verlag GmbH.