Finanzierungen von Modernisierungsmaßnahmen - eine Hürde für Eigentümergemeinschaften

Für Modernisierungsmaßnahmen gibt das neue Wohungseigentumsgesetz klare Richtlinien vor. Doch selbst wenn alle Eigentümer einer umfassenden Erneuerung des Objektes zustimmen, bleibt das Problem der Finanzierung der Maßnahme.

Hierfür bietet die staatliche KfW- Förderbank für Eigentümergemeinschaften zinsgünstige Zuschüsse und Kredite an, wenn Energiesparmaßnahmen realisiert werden sollen.

Das CO2- Gebäudesanierungsprogramm stellt bis fast 9000 Euro je Wohnung als Zuschuss i n Aussicht und es können zusätzlich zinsgünstige Kredite bis zu einer Höchstsumme von 50.000 Euro in Anspruch genommen werden.

Doch an das Angebot zu gelangen ist schwierig, weiss Birgit von Neindorff als Hausverwalterin von Birgit von Neindorff Immobilien zu berichten. Der Grund dafür ist, dass die KfW- Mittel über Banken beantragt werden müssen. Viele Banken spielen da nicht mit, weil sie auf einen Eintrag ins Grundbuch nicht verzichten wollen und sich dieses in so einer Konstellation schwierig gestaltet.

Birgit von Neindorff konnte in der letzten Zeit mehrfach Erfahrungen in diesem Bereich sammeln und steht deshalb auch bei größeren Modernisierungsmaßnahmen ihren Eigentümer unterstützend zur Seite und weiss bei welchen Banken die Eigentümer Beratung und Unterstützung erhalten. Aber auch sie rät nach Ihren Erfahrungen und trotz günstiger Zinsen, lieber frühzeitig die Rücklagen aufzubauen, um später anfallende Maßnahmen einfacher umsetzen zu können.

Quelle: KielSide /Ausgabe Mai 2010 / © Kieler Magazin Verlag GmbH.